Chronik - Heinicke GmbH

Besucherzähler
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Chronik


So fing 1990 alles an




Am 31.August 1990 eröffnet Peter Heinicke sen. (1939-2000)
als Erster im Regierungsbezirk Leipzig eine Altölannahmestelle.
Tatkräftige Unterstützung erhielt er von einem 10 Zylinder Allrad-
angetriebenen MAN-Büssing ausgestattet mit Lenkradschaltung
(für Kenner).
Dieses "Arbeitstier" begleitete ihn bis täglich 16 Stunden.
Aus Zeitgründen war es nur möglich Gefahrgüter flüssig
abzutransportieren.
Um seinen treuen Kunden auch bei Stückgut weiterzuhelfen,
stockte er den bescheidenen Fuhrpark auf.
Ab sofort war ein Pritschen Lkw auf unseren Straßen zu sehen.
Vorrangig wurde dieser zur komplexen Werkstattentsorgung eingesetzt.
Dadurch wurde es möglich, alle anfallenden Kfz-Werkstattabfälle
zu übernehmen.

Im Aufbruch 1995




Im Februar 1995 übertrug Herr Peter Heinicke aus gesundheitlichen
Gründen die Geschäftsführung an seine beiden Söhne Uwe und Mike.

Im März 1995 wird die Firma Fuhrbetrieb Heinicke GmbH gegründet
und entwickelt sich zu einen erfolgreichen Familienunternehmen.

Die Gegenwart 1995 - heute





1996 wird die Firma "Fuhrbetrieb Heinicke GmbH" zertifiziert als
Entsorgungsfachbetrieb gemäß § 52 KrW-/AbfG sowie
Fachbetrieb nach § 19 L WHG.

















 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü